Jury

Das Auswahlgremium der Auszeichnung Gute Bauten Graubünden 2021 ist mit vier auswärtigen ExpertInnen aus unterschiedlichen Bereichen der Baukultur und einer Politikerin interdisziplinär zusammengesetzt.
Die Jury wählt aus den eingereichten Projekten eine ihr angemessen scheinende Anzahl zur Prämierung aus. Ihr Entscheid ist endgültig und nicht anfechtbar.

Marina Hämmerle (Jurypräsidentin)

Die österreichische Architektin Marina Hämmerle schreibt, kuratiert, forscht, juriert und berät in baukulturellen Anliegen. Derzeit ist sie Gestaltungsbeirätin der Stadt Salzburg, Landsberg am Lech und Memmingen.

Joseph Schwartz

Der Ingenieur Joseph Schwartz ist seit 2008 Professor für Tragwerksentwurf am Departement Architektur der ETH Zürich. In Zug führt er ein eigenes Ingenieurbüro und arbeitet eng mit führenden Schweizer Architektinnen und Architekten zusammen.

Meritxell Vaquer i Fernàndez

Meritxell Vaquer i Fernàndez ist Mitinhaberin von Bosshard Vaquer Architekten in Zürich. Daneben ist sie in der Lehre aktiv, aktuell für die ZHAW in Winterthur, engagiert sich als Jurorin und ist Mitglied der Stadtbildkommission Baden.

Lando Rossmaier

Der Architekt Lando Rossmaier lebt und arbeitet im Glarnerland. An der Hochschule Luzern lehrt er im Master Architektur & Material, daneben engagiert er sich als Gestaltungsbeirat der Gemeinde Walenstadt.

Anna Giacometti

Seit Dezember 2019 ist Anna Giacometti FDP-Nationalrätin für den Kanton Graubünden. Von 2010 bis Ende Juni 2020 war sie Präsidentin der Gemeinde Bregaglia und in dieser Funktion Mitglied des Preisgerichts für den Wiederaufbau von Bondo nach dem Bergsturz vom 23. August 2017.